Fassaden Wärmedämmung - WDV Systeme

Mit einem modernen, den Anforderungen der Energieeinsparverordnung entsprechenden Wärmedämmverbundsystem verhindern Sie den Verlust von Heizenergie, der in einem herkömmlich verputzten Haus bis zu 37 Prozent betragen kann.

Bei einer energetischen Fassadensanierung haben sich Wärmedämmverbundsysteme hervorragend bewährt: Hausfassaden, die bereits in den 1970er Jahren mit einem Klinker-Wärmedämmverbundsystem saniert wurden, trotzen ohne Mängel nach wie vor Wind und Wetter.

Außerdem wurden die Wärmedämmverbundsysteme inzwischen weiter optimiert.


Fassadendämmung und Brandschutz

Aus persönlicher Überzeugung verarbeiten wir überwiegend Fassadendämmung auf mineralischer Basis.
Diese Wärmedämmung hat gegenüber anderen Dämmstoffen klare Vorteile,

Fassaden, die mit mineralischen Dämmstoffen gedämmt sind, hemmen im Brandfall enorm die Ausbreitung der Flammen, ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude oder Stockwerke ist um ein vielfaches geringer, als bei anderen Dämmstoffen.

Besonders wichtig ist, daß im Brandfall die Fluchtwege gesichert sind und somit das Haus sicher verlassen werden kann.
Das Feuer wird dadurch eingegrenzt und die gedämmten Gebäudeteile gleichzeitig geschützt, die Rettungskräfte können den Brand gezielter bekämpfen.
Das wiederum rettet Leben und hält den Schaden im Brandfall am Gebäude geringer.

Mineralische Wärmedämmung hat einen Schmelzpunkt von über 1.000 °C und ist somit auch im Brandfall umweltfreundlich.
Wichtig zu wissen ist hierbei, daß im Brandfall unter Flammeneinfluss praktisch keine giftigen Gase freigesetzt werden.

Das Thema Brandschutz bei einer Fassadensanierung sollte genau durchdacht sein .
Mineralische Wärmedämmung punktet nicht nur ganz klar in Sachen Brandschutz, sondern auch im Bereich Umweltschutz, sowie im Bereich des Wohnklimas.

Wir verarbeiten mineralische Dämmsysteme verschiedener, namenhafter Hersteller. Der Gestaltung sind dabei keine Grenzen gesetzt.
In Kombination mit einem Klinker der auch bei über 1.000°C aus Ton gebrannt wird, steigern Sie enorm den Wert und die Sicherheit Ihrer Immobile.
Diese gibt es in sehr vielen Farben, Formaten und Oberflächen.
Auch ein mineralischer Schlussputz kann auf einem mineralischen Dämmsystem verarbeitet werden.
Auch hier kann die Gestaltung in vielen Farbtönen erfolgen.

Es ist gut zu wissen, welche Dämmstoffe brennbar und welche Dämmstoffe nicht brennbar sind.
Ebenfalls ist es wichtig zu erfahren, welche Wärmedämmung an den verschiedensten Stellen am Haus verarbeitet werden sollte.

In diesem Zusammenhang sind die am Bau beteiligten Handwerker gefordert wie noch nie zuvor.
Aber auch für Bauherren selbst stellt das Wissen über die Baustoffe, deren Eigenschaften und Einsatzmöglichkeiten eine wichtige Entscheidungsgrundlage dar.

Wir stehen Ihnen gerne beratend zur Seite und finden gemeinsam mit Ihnen die richtige Wärmedämmung für Ihr Haus.


Ich habe Interesse an:



Ich bin erreichbar unter:

[recaptcha]